Sicherstellung des SMD-Materialflusses durch neue Software

von

Ab sofort wird in der SMD-Produktion der W. Kolb Fertigungstechnik GmbH automatisch ermittelt, welche Rolle mit Komponenten als nächste durch eine neue ersetzt werden muss. Die Software „SiPlace Line Monitor“ erfasst für alle gerüsteten Komponenten die Restmenge der aktuellen Rolle und den Materialbedarf. Unter Zuhilfenahme der Bestückungszeit pro Baugruppe wird errechnet, wann eine Rolle voraussichtlich leer sein wird.

Jede SMD-Linie verfügt über einen großen Monitor, auf welchem diese Information angezeigt wird. Dadurch können sich die Mitarbeitenden gezielt um zur Neige gehende Rollen kümmern, und stellen so einen reibungslosen Ablauf der SMD-Produktion sicher.

Zurück