Neue Dimensionen in der internen Konstruktion

von

Mit einem neu in Betrieb genommen 3D-Drucker der Type EL-28 des Herstellers Evo-Tech wurden bei der W. Kolb Fertigungstechnik GmbH bereits mehrere Produktionsmittel erfolgreich hergestellt, unter anderem Fräsvorrichtungen, Montagehilfen und verschiedene Ersatzteile.

Die Kombination der Solid Work-CAD-Software mit dem 3D-Drucker eröffnet ein vielseitiges Nutzungsspektrum für unterschiedliche Zwecke. Dabei sind CAD-Tätigkeiten und Druck oftmals innerhalb von 24 Stunden möglich – eine deutliche Zeitersparnis im Vergleich zur Fremdbeschaffung. Der 3D-Drucker wird browserbasiert von einem Desktop-PC gesteuert, wobei eine Live-Überwachung des Druckprozesses anhand einer Kamera möglich ist.

Neben einem ABS-Kunststoff können für die Druckerzeugnisse auch ESD-gerechte und carbonfiberverstärkte Kunststoffe verwendet werden.

Zurück